ACO PRO Klimaportalsystem KPS 1000-700-3000

Das ACO PRO Klimaportalsystem KPS 1000-700-3000 ermöglicht den lückenlosen Übergang zwischen der ACO PRO Leitwand LEP 100 und dem ACO PRO Klimatunnel KT 500. Es besteht aus den Bauteilen Klimaportal KP 1000, Flügelwänden FW L und FW R und Klimaplatten mit Öffnungen. Alle Bauteile sind aus bewehrungsfreiem ACO Polymerbeton gefertigt. Das System ist variabel in der Anpassung an die Tunnelelemente KT 500-520/640 mit Klimaöffnungen (oberflächenbündig), KT 500-520/640 ohne Klimaöffnungen (oberflächennah mit 8 bis 20 cm Überdeckung) und dem Klimastelztunnel KST 500-700 (oberflächenbündig). Die zum System gehörenden Flügelwände FW L und FW R ermöglichen einen höhengleichen, oberflächenbündigen Verbau von Leitwand und Klimaportal bei gleichzeitig unterschiedlichen Tunneleinbautiefen. Klimaplatten mit Klimaöffnungen bedecken die Sohle des Portals inklusive der Lauffläche vor den Flügelwänden. Die Klimaplatten ermöglichen eine individuelle Gestaltung der Sohlbereiche im Eingangsportal und im Bereich der Mulde oder des Grabens.

 

Technische Daten

Gesamtbaulänge100 cm
(Tunnellänge inkl. Trichter)
Gesamtbaubreite300 cm
(Klimaportal + Flügelwände)
Bauhöhe72 cm
(variabel eingebaut 50-70 cm)
Gesamtgewicht550 kg
Bauteile/ Zubehörteile

1 x Klimaportal
2 x Flügelwand
9 x Klimaplatten
1 x Ausgleichselement
4 x Geotextilstreifen

 

Downloads

Ausschreibungstext

35 KB

PDF

62 KB

PDF

148 KB

PDF

129 KB

PDF

142 KB

PDF

131 KB

DWG

495 KB

DWG

676 KB

DWG

727 KB

DWG

682 KB

DWG

749 KB

 

Die Vorteile in der Praxis

  • Einbausituation
    Extrem geringe Einbautiefe, variabel von 52 (in Verbindung mit KT 500‑520/640 mit Klimaöffnungen) bis 72 cm (KT 500‑520/640 ohne Klimaöffnungen, überbaut von 8 bis zu 20 cm).
    Verwendung auch in Einschnittslagen bei geringen Mulden- / Grabentiefen.
    Variable Gestaltung der Sohle und der Lauffläche mit ACO PRO Klimaplatten.

  • Belastbarkeit und Haltbarkeit
    Das Klimaportal KP 1000-700 ist gemäß der Anforderungen der EN 1433 auf Belastungsklasse C 250 mit einer Prüflast von 250 kN geprüft. Die Elemente werden aus ACO Polymerbeton gefertigt. Dieser Werkstoff besitzt, neben der Frost- und Tausalzbeständigkeit, eine hohe Chemikalienbeständigkeit.

  • Verlegung
    Das Klimaportal wird aus mehreren aufeinander abgestimmten Elementen vor Ort zusammengefügt. Die Verlegung kann mit einfachen Hilfsmitteln erfolgen. Eine individuelle Anpassung an unterschiedliche Platzverhältnisse ist leicht möglich. Die Tunnelelemente sind Bestandteil eines aufeinander abgestimmten Amphibien- und Kleintiersystems mit Klimatunnel und Leitwänden.

  • Wasser
    Niederschlag sorgt über die Klimaöffnungen für ein schnelles Anpassen der Klimabedingungen im Klimaportalportal an die Umgebung. Das Verlegen der Klimaplatten mit Klimaöffnungen auf Erdreich sorgt zusätzlich für Feuchtigkeit und bewahrt vor Staunässe.
    Der Werkstoff Polymerbeton ist schon bei geringster Feuchtigkeit für die meisten Amphibien als Wanderoberfläche akzeptiert. Der geschlossenporige Werkstoff der Klimaplatten entzieht den Tieren keine Feuchtigkeit.

  • Luft
    Die Klimaöffnungen im Portalelement und die großzügige Öffnung von maximal 100 x 70 cm reduziert unerwünschte Luftströmungen im Tunnelsystem. Kein Problem mit „zentraler Trockenheit“ im Tunnel.

  • Energie
    Die gezielte Zuführung von Wasser über die Klimaöffnungen führt dem System Wärmeenergie zu. Besonders im Frühjahr passen sich die Tunnelinnentemperaturen schnell der Außentemperatur an. Glatte, nicht saugfähige Laufflächen mit geringer Wärmeleitfähigkeit sorgen für eine hohe Akzeptanz bei Amphibien und Kleinsäugern.

  • Metallfrei
    Alle Bauteile für das Klimaportalsystem werden bewehrungsfrei hergestellt. Der Faktor Desorientierung durch Störung des Magnetfeldes ist durch diese Bauteile ausgeschlossen. Zuschnitte müssen nicht korrosionsgeschützt werden.

  • System
    Das ACO PRO Klimaportalsystem KPS 1000-700-3000 ist Komponente eines kompletten Schutzsystems für Amphibien- und Kleintiere.