ACO PRO Klimastelztunnel KST 500-700

mit Klimaöffnungen

Der ACO PRO Klimastelztunnel KST 500-700 ist Bestandteil des effizienten ACO PRO Klimatunnelsystems für den Bau von oberflächenbündigen oder oberflächennahen Tunnelsystemen. Die Besonderheit des Klimastelztunnels besteht in den oberflächenbündigen Klimaöffnungen (atmosphärischer Kontakt) und in den Klimaöffnungen in der Sohle (Erdkontakt). Das Element wird als Verlängerung des Klimaportals und im Bereich von Höhensprüngen (Bordstein / Geh-, Radweg) eingesetzt. In Kombination mit dem Klimatunnel KT 500-520 oder KT 500-640 lassen sich Höhendifferenzen bis 20 cm überbrücken.
Die Bauteile aus hochbelastbarem und widerstandsfähigem ACO Polymerbeton lassen sich unproblematisch, auch nachträglich im Straßenkörper verbauen. Amphibien und Kleintiere queren die Tunnel erfolgreich wegen des Werkstoffes Polymerbeton und der optimalen Klimabedingungen.

  

Klimastelztunnel
Klimaöffnungen
32 x 58 mm, paarig angeordnet, 4 Paare pro 50 cm, 
Abmessungen gemäß Anforderungen der EN 1433 
Einsatz in Fahrbahn, Gehweg, Radweg, Bankette
Belastbarkeit
Gemäß Anforderungen der EN 1433, Klasse C 250 (Prüflast 250 kN) innerhalb der Bankette und in Geh- und Radwegen
Optionales Zubehör
Klimaplatte mit Öffnungen (1 Stück / KST 500-700)
Systemelemente und Abmessungen
AusführungMit Klimaöffnungen
Baulänge50 cm
Baubreite60 cm
Bauhöhe72 cm
Gewichte
Baulänge 50 cmca. 128 kg

Downloads

Ausschreibungstext

33 KB

PDF

65 KB

PDF

69 KB

PDF

58 KB

PDF

239 KB

PDF

213 KB

DWG

304 KB

DWG

303 KB

DWG

639 KB

DWG

5.0 MB

DWG

4.5 MB

Verlegeempfehlung siehe Klimatunnel

 

Die Vorteile in der Praxis

  • Einbautiefe und Höhensprünge
    Variable Einbautiefe von 52 bis 72 cm (ohne Betonsohle) ermöglicht in der Regel eine Verlegung oberhalb von Ver- und Entsorgungsleitungen.
    Verwendung auch in Einschnittslagen bei geringen Mulden- / Grabentiefen. Kombinierbar mit Klimaportal und Klimatunnel (mit und ohne Klimaöffnungen). Vorzugsweiser Einsatz in Geh- und Radwegen mit Höhenversatz zur Fahrbahn.

  • Belastbarkeit und Haltbarkeit
    Der Klimastelztunnel KST 500-700 ist gemäß der Anforderungen der EN 1433 auf Belastungsklasse C 250 mit einer Prüflast von 250 kN geprüft. Die Tunnelelemente werden aus ACO Polymerbeton gefertigt. Dieser Werkstoff besitzt, neben der Frost- und Tausalzbeständigkeit, eine hohe Chemikalienbeständigkeit.

  • Verlegung
    Die Halbmeterelemente lassen bei geringem Gewicht eine effiziente Verlegung auch unter schwierigen Anforderungen zu. Die Tunnelelemente sind Bestandteil eines aufeinander abgestimmten Amphibien- und Kleintiersystems.

  • Wasser
    Niederschlag sorgt über die Klimaöffnungen für ein schnelles Anpassen der Klimabedingungen im Tunnel an die Umgebung. Die plane Tunneloberfläche mit kalkulierten Öffnungen hat keine Entwässerungsfunktion. Die mit Klimaplatten ausgelegte Lauffläche reguliert den Feuchtigkeitsaustausch zum Erdreich über die eingeformten Öffnungen. Der Werkstoff selbst nimmt weder Wasser noch Schadstoffe auf. Eine Akkumulation von Schadstoffen wie z.B. bei Laufflächen aus Erdreich ist ausgeschlossen.

  • Luft
    Die Klimaöffnungen reduzieren die Luftströmungen im Tunnelsystem. Kein Problem mit „zentraler Trockenheit“ im Tunnel.

  • Energie
    Die gezielte Zuführung von Wasser über die Klimaöffnungen führt dem System Wärmeenergie zu. Besonders im Frühjahr passen sich die Tunnelinnentemperaturen schnell der Außentemperatur an. Glatte, nicht saugfähige Laufflächen mit geringer Wärmeleitfähigkeit sorgen für eine hohe Akzeptanz bei Amphibien und Kleinsäugern.

  • Metallfrei 
    Der Klimastelztunnel KST 500-700 wird bewehrungsfrei hergestellt. Der Faktor Desorientierung durch Störung des Magnetfeldes ist durch das Bauteil ausgeschlossen. Zuschnitte müssen nicht korrosionsgeschützt werden.

  • System
    Der ACO PRO Klimastelztunnel KST 500-700 ist Komponente eines kompletten Schutzsystems für Amphibien- und Kleintiere.