Knoblauchkröte (Pelobates fuscus)

Die Knoblauchkröte findet sich vor allem in offenen Lebensräumen (Heiden, Dünen, Felder, Flußschwemmland), aber auch in lichtem Gehölzbestand.

Kopf-Rumpflänge bis zu circa 80 mm
Kopf-Rumpflänge bis zu circa 65 mm

  1. Der kurze Kopf ist in der Mitte mit einem Scheitelhöcker helmartig aufgewölbt; nach vorn zu fällt er deutlich ab.
  2. Die ellipsenförmige Pupille steht senkrecht.
  3. Das Trommelfell ist von außen nicht sichtbar.
  4. Die Haut ist mit flachen kleinen Wärzchen bedeckt und erscheint ansonsten glatt.
  5. Abgestellt auf die grabende Tätigkeit sind die kräftigen und eher kurzen Beine zu kräftigen Hebeln entwickelt.
  6. Auf der Fußinnenseite ist an der ersten Zehe ein Fersenhöcker zu einer harten, scharfkantigen Grabschaufel ausgestaltet; gut ausgebildete Schwimmhäute reichen bis fast zu den Zehenspitzen.
  7. Am Oberarm des Männchens findet sich außen eine ovale Drüse, die zur Fortpflanzungszeit vergrößert ist. Eine Schallblase fehlt.