Teichfrosch (Rana esculenta)

Der Teichfrosch ist nur Zufallsgast im Amphibientunnel. Er lebt an Teichen, Seen, Weihern, Gräbern, Wald- und Wiesentümpeln, Flußufern, Altwässern. Er ist Hybrid aus Seefrosch und kl. Teichfrosch und steht im Aussehen zwischen ihnen.

Kopf-Rumpflänge bis zu circa 120 mm
Kopf-Rumpflänge bis zu circa 90 mm

  1. Der Kopf ist leicht zugespitzt.
  2. Die waagerecht orientierte Pupille der relativ dicht beieinander liegenden Augen ist fast rund.
  3. Das Trommelfell ist gut sichtbar. Sein Durchmesser beträgt etwa 3/4 dessen des Auges. Ein dunkler Schläfenfleck fehlt gewöhnlich.
  4. Die hinter dem Auge beginnenden breiten und deutlichen Drüsenleisten verlaufen beiderseits bis in die Lendengegend. Der Rückenmitte zieht sich oft ein gelblich-grüner "Aalstrich" entlang.
  5. Die gut entwickelten kräftigen Beine lassen sich mit der Ferse bis in die Augenhöhe strecken.
  6. Die Füße weisen entsprechend der ganzjährigen Lebensweise im und am Wasser große Schwimmhäute auf, die bis zur Spitze der längsten der 5 Zehen reichen.
  7. Das Männchen hat äußere Schallblasen, die es durch eine Längsspalte hinter dem Mund hervorstülpen kann. Zur Paarungszeit sind seine Daumenschwielen dunkel pigmentiert.