ACO PRO

MSFolie - ACO PRO mobilie Leitwände
Materialeigenschaften, Aufbau, Pflege, Instandhaltung

Optimale Materialeigenschaften

  • glatte, reißfeste und formstabile PE-Folienbahn, gewebeverstärkt
  • Folienstärke von 180 g/m² für temporären Einsatz
  • Folienstärke von 250 g/m² für ganzjährigen Einsatz
  • blickdichtes Zaunmaterial gewährleistet ein zügiges Wandern zu den Fanggefäßen/Durchlässen
  • Zaunmaterial witterungsbeständig, Haltepfosten feuerverzinkt, Gummispannleine dauerelastisch
  • keinerlei Materialwartung, da absolut wetterfest und UV-beständig
  • geringer Arbeitsaufwand beim Auf- und Abbau, somit variable Einsatzmöglichkeiten
  • platzsparend bei Lagerung und Transport
  • geringes Gewicht

Optimale Formgebung

  • Anwanderseite hindernisarm (keine störenden Haltepfosten)
  • Überwölbung und umgebogene Oberkante machen den ACO PRO Schutzzaun auch für Jungamphibien und Eidechsen überklettersicher
  • Doppelstab-Stützpfosten mit zweifacher, verdrehsicherer Bodenverankerung
  • mit Erdreich überdeckte, vegetationsarme Lauffläche ermöglicht eine gute Leitwirkung zu den Fanggefäßen
  • horizontale Lauffläche bietet optimalen Untergrabeschutz
  • Doppelstab-Stützpfosten mit Gummispannleinen ermöglichen einfache Befestigung des Zaunmaterials durch eigenstabile Formgebung (bodenanliegend und Überkletterungsschutz an Oberkante)
  • MSFolie 40 - effektive Bauhöhe 42 cm
  • MSFolie 50 - effektive Bauhöhe 52 cm

Biologische- und bautechnische Eignung / Pflege und Instandhaltung

Die biologische Eignung
Eine optimale Formgebung und die besonderen Materialeigenschaften der ACO PRO MSF ermöglichen eine umfassende Schutzfunktion, die über die Anforderung des MAmS hinausgeht.
Wesentliche Vorteile für ein zügiges Wandern der Tiere zu den Fanggefäßen/Durchlässen sind die vegetationsarme Lauffläche und die senkrechte, blickdichte Zaunwand.
Der Schutzzaun eignet sich auch insbesondere zur Betreuung von Jungtierwanderungen und für wissenschaftliche Untersuchungen.

Die bautechnische Eignung
Der Auf- und Abbau ist durch das besondere Doppelstab-Haltesystem mit Gummispannleine einfach und schnell möglich.

Der Haltestab verfügt über eine zusätzliche Fixierung im Boden, so dass ein Verdrehen, z. B. beim Aufbau, bei Sturm oder bei Schneelast, nicht möglich ist.
Die Formgebung des Zaunmaterials wird durch den Stab vorgegeben. Auch Abwinkelungen in der Waagerechten und Senkrechten sind durch die Verspannung problemlos möglich (siehe Verlegeempfehlung).

Die Pflege und Instandhaltung
Das System hält das Zaunmaterial in Spannung. Ein Anhäufen der Lauffläche hält die Folie am Boden, bietet Schutz vor Unterwanderung und hält die Lauffläche vegetationsarm.
Dieses minimiert die Pflege, z. B. bei der Jungtierwanderung, erheblich. Bei längerer Aufstelldauer ist eine entsprechende Pflege erforderlich, um überwachsende Vegetation fern zu halten.
Die Folie kann von der Vegetation nicht durchwachsen werden. Dadurch ist auch der Abbau des Zaunes problemlos möglich.

TOP